Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon diesen Link.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ALTBACKEN
#1
Die alte Semmel liegt am Tisch,
man sieht ihr an, dass sie nicht frisch,
und ich beiß ganz bestimmt, oh Graus,
an ihr die letzten Zähne aus.

Man sagt, ich wär genau so rau,
so runzlig, spröde, hart und grau,
mein Anblick also kaum erbaulich,
und meine Meinung schwer verdaulich.

Niemand genießt mich, wie es scheint,
ich wär zu altbacken, man meint,
man lehnt mich ab, s 'wär kein Vergnügen,
mit mir zu lang im Streit zu liegen,

und wenn ich da lang rumgelegen,
ich müffelte, wer will das mögen?
Nun gut, ich sah schon frisch 're Zeiten,
kann 's Altgeback 'ne nicht bestreiten.

Als Windmühlen noch quetschten Korn
und haben grobes Mehl gebor 'n,
aus dem man zähen Teig vollbracht,
ward ich aus Korn und Schrot gemacht.

Jetzt dauert 's nicht lang, ich werd Staub,
eh ich verwehe, mit Verlaub,
erbitt ich, meine Brösel streut
auf Weizenfelder, wogend weit.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste