Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon diesen Link.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DIE VERGESSENE HOSE
#1
War einmal ein alter Mann,
zog sich keine Hosen an
(das vergaß er nebenbei).
Er verließ sein kleines Haus,
schlurfte in die Welt hinaus,
bis ihn sah die Polizei.


Man ihn fragte, wie er hieß,
das Gedächtnis ihn verließ,
plötzlich fiel ihm nichts mehr ein.
Man behielt ihn erstmal hier
auf dem Polizeirevier,
in der Zelle ganz allein.


Man hat ihn da nicht vergessen,
es gab regelmäßig Essen,
und das Bett war ziemlich weich.
Eines Tages er erbat
einen Fernsehapparat,
man erfüllte das sogleich.


Keiner hat den Greis vermisst,
seid ihr alt, genau ihr wisst,
dass ihr andern fallt zur Last.
Braucht man euch nicht mehr zu pflegen,
muss man sich nicht auf mehr regen,
sucht euch nicht mit großer Hast.


Den Gendarmen auf der Wache
war das eine Ehrensache,
diesen alten Kauz zu hegen.
Man versuchte ihn zu stützen,
ihm zu helfen und zu nützen,
sein Gedächtnis anzuregen.


Langsam mahlen die Behörden,
das so konnte wohl nichts werden,
das Gesundheitsamt schritt ein.
Als man wollte diesen Greisen
in ein Pflegestift einweisen,
schien s´Gehirn gleich fit zu sein.


Prompt er war voller Int´resse,
wusste Name und Adresse,
ein Gendarm nach Haus ihn fuhr.
Als der alte Mann ihm dankte,
er dabei vor Weinen schwankte:
„Ihr ward alle freundlich nur,


ich werd euch das nie vergessen,
nie ist wer so nett gewesen,
ich wär länger noch geblieben.
Andrerseits wärt ihr mich los
früh gewesen, wenn ihr bloß
eine Hose aufgetrieben!“
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste