Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon diesen Link.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EIN KILOMETERSTEIN
#1
Ich sitz am alten Pflaster-Weg
auf einem Kilometerstein,
halt meine Nase in den Wind
und lasse baumeln Bein an Bein.


Hier fuhren all die Kutschen durch,
als es noch keine Straßen gab,
die Peitschen knallten, Rösslein fein,
die zogen eifrig an im Trab.


Käm jetzt so ein Gefährt daher,
man bäte mich zu steigen ein,
ich spränge flugs vom Stein hier auf
und kletterte sofort hinein.


Herr Postillon, blas an dein Horn,
ich möchte mit dir reisen weg,
es wär bestimmt nicht angenehm,
auf Rädern, die aus Eisen träg.


Doch bis zur Schänke, dort ums Eck,
man würde durch mich rütteln kaum,
dort spräng ich auch schon wieder ab,
um dann im Krug zu schütteln Schaum.


Das Bier, es wartet schon auf mich,
adieu, mein Kilometerstein,
ich schwinge meinen Wanderstab,
gleich kann ich kehren dort schon ein.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste