Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon diesen Link.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
EINES ABENDS SCHLIEF ER EIN
#1
Eines Abends schlief er ein,
drang in einen Traum hinein,
wachte auf und wusste gar
nicht, wo er gerade war.


„Es wird noch die Traumwelt sein!“
Sah nichts um sich rum als Schein,
kannte dieses Zimmer nicht
und auch nicht dieses Gesicht,


das im Bett gleich nebendran
blickte ihn nur höhnisch an.
„Bitte, sei so gut und flieh
fort aus meiner Fantasie,


warum bist du mir so nah,
wo ich dich zuvor nie sah?“
Das Gesicht, es war ein Wahn,
spöttisch fing zu lachen an.


„Wenn ich jetzt die Lider schließ,
hoff ich, dass zurück ich lies
dieses Zimmer nach und nach
und auch dich, wenn ich werd wach!“


Jetzt er strengte an sich sehr,
doch in Schlaf er fand nicht mehr,
das Gelächter war zu grell.
„Wie komm raus ich auf die Schnell?“


Morgens sah die Tochter nach
ob fürs Frühstück er war wach,
er bloß stumpf und starr erschien,
ohne Wahrnehmung und Sinn.


Und die Ärzte unsrer Stadt
wissen leider keinen Rat
er liegt jetzt im Krankenhaus,
und die Fratze lacht ihn aus.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste